Samstag, 5. Mai 2012

Basteltipp

Naja, eigentlich ist das gar nicht so ein "richtiger" Tipp. Ich zeig jetzt nur mal wie ich die neuen Framelitz und vor allem die neuen Randstanzschablonen benutze.
Und heute vormittag beim Paper Club in Wolfsburg, haben wir das auch so gemacht. Denn sonst wären vor allem die Ränder nicht ordentlich geworden.
Also zunächst stempelt ihr euer Wunschmotiv auf Farbkarton:


Dann legt ihr es mit dem Bild nach oben auf die Acrylplatte. Ich benutze ja immer nur eine zum Stanzen. Normalerweise legt man sie oben drauf, nun aber nach unten.
Jetzt kommt der/die/das Framelit auf das Motiv, mit der Schneideseite nach unten. Soweit so gut. Ganz oft passiert es nun wenn ich die zweite Acrylplatte auf die Schneideform lege, das sie verrutscht. Und darum nehme ich immer ein Stück "Washi Tape" um die Form zu fixieren. Das Washi ist wiederablösbar und beschädigt das Papier nicht.


Diese Fixierung ist besonders bei den Randstanzen wichtig, denn die verrutschen besonders leicht.
Und dann habe ich noch ein tolles Video von Nicole aus dem Stempelkeller für euch.
Sie zeigt die Anwendung der Framelits.

Kommentare:

Petra´s Bastelideen hat gesagt…

Hallo Irene,
danke für deinen Tip zum Stanzen mit den Framelits Formen, ebenso der Hinweis mit dem Washi Tape ist toll. Hatte von diesem Tape schon gehört. Muss ich mir nun auch besorgen, weil es, wie du schreibst, nicht festklebt.
Auch herzlichen Dank für deinen Kommentar und Glückwünsche auf meinen Blog zur Eröffnung meines kleinen Ladens. Mal sehen, wie es weiter geht.
LG
Petra

Stempelkäfer hat gesagt…

Hallo Irene,

guter Tipp, muss ich auch mal probieren.

LG
Nicole

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Impressum

Soweit nicht anders angegeben, stammen die Texte und Bilder von mir. Ohne meine schriftliche Erlaubnis dürfen sie nicht verwendet werden! Irene Wendlandt, Lehmkuhlenweg 7, 29439 Lüchow. Ich widerspreche jeglicher Weitergabe oder kommerzieller Nutzung meiner Daten!Mit dem Urteil vom 12. Mai 1998 hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch die Ausbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat.Dies kann - so das LG - nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert - was ich hiermit mache.Sollte ich auf meinem Blog Copyright oder Urheberrechte verletzt haben, bitte ich um Mitteilung. Dann werde ich die Grafiken, Texte oder dergleichen umgehend entfernen.