Donnerstag, 22. September 2011

Weihnachtsverpackung, ganz klassisch

Beim Blog Hop vor zwei Tagen hatte Nicole einen neuen Weihnachtsstempel verwendet. Das hat mich dazu inspiriert, eine Verpackung damit zu dekorieren.

Der Stempel paßt perfekt auf den Knallbonbon. In Ermangelung eines passenden Weihnachtspapieres, habe ich einfach das glutrote Designer Papier aus dem großen Block für 20,95 genommen.
Dazu gleich ein Tipp: bestellt euch unbedingt den Block auf Vorrat. Im neuen Katalog ist er 5,- teurer!!
Beteiligt euch an meiner Sammelbestellung und ihr spart gleichzeitig noch die Versandkosten!!

Nur das Stempelmotiv aufzukleben war mir etwas zu langweilig. Ich daraufhin mit dem Stanzer "Dekoratives Etikett" die Seiten rechts und links unterlegt. Sieht doch gleich viel "kompletter" aus.


Auf die eine Weihnachtskugel ßate auch noch ein kleiner Schmuckstein.
Dieser Stempel läßt sich auch hervorragend mehrfarbig verwenden. dazu benutzt man die Stampin Up Marker. Und malt jede Schriftreihe oder auch jede Kugel in einer anderen Farbe an.
Viele Grüße
Eure Irene

Kommentare:

Michaela hat gesagt…

Hallo liebe Irene

Toll,der sieht klasse aus.

Darf ich fragen wie groß der Knallbonbon ist,bzw, ist das ein anderer??

Liebe Grüße Michaela

Christin hat gesagt…

das ist wirklich eine tolle Verpackung...und in Grossbritanien werden solche Knallbonbons doch zuhauf zu Weihnachten verschenkt...paßt total gut :)

Creaphila hat gesagt…

Hallo liebe Irene, das Knallbonbon ist klasse! :-) Das Stempelset gefällt mir auch sehr gut. Danke auch für den Preishinweis.
Schön, Dich auf unseren Blog begrüßen zu können - vielleicht hast Du ja Lust bei der Farbtrullas MMA #1 mitzumachen?

Schönes Wochenende :-)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Impressum

Soweit nicht anders angegeben, stammen die Texte und Bilder von mir. Ohne meine schriftliche Erlaubnis dürfen sie nicht verwendet werden! Irene Wendlandt, Lehmkuhlenweg 7, 29439 Lüchow. Ich widerspreche jeglicher Weitergabe oder kommerzieller Nutzung meiner Daten!Mit dem Urteil vom 12. Mai 1998 hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch die Ausbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat.Dies kann - so das LG - nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert - was ich hiermit mache.Sollte ich auf meinem Blog Copyright oder Urheberrechte verletzt haben, bitte ich um Mitteilung. Dann werde ich die Grafiken, Texte oder dergleichen umgehend entfernen.