Sonntag, 20. Juni 2010

Kennt ihr "Eggs and soldiers"?






Auf dem obigen Foto seht ihr einen ganz kleinen Teil meines Frühstücks am ersten Morgen. Dazu muß ich folgendes erklären. In diesem megatollen Luxushotel geht man natürlich nicht einfach an ein Buffet und bedient sich. Nein, es kommen die Kellner und fragen was man möchte. Anschließend gehen sie zu den rollenden Buffets und bedienen die Gäste. Da ich gerne ein Ei zum Frühstück esse, habe ich mir unter 5 Ei Spezialitäten ein 5 Minuten Ei bestellt. Geliefert bekam ich jedoch zwei Eier, die nur 4 Minten gekocht waren. Dazu diese Streifen gerösteten Toast. Zum Glück konnte mir Carola erklären das es sich um "Eggs and Soldiers " handelt. Man tunkt das Toastbrot in die halbflüssigen Eier. Prima gleich was dazugelernt.
 
Unser Tisch sah am ersten Tag ziemlich ordentlich aus. Das lag daran das wir nicht so recht wußten was wir bestellen sollten. Das änderte sich jedoch am nächsten Tag. Da hatten wir uns vorher überlegt was wir essen wollten. Und plötzlich war der Tisch brechend voll mit Köstlichkeiten.

Das war übrigens meine Schlafstätte. Tagsüber so richtig königlich dekoriert. Und nachmittags kam ca um 17.00 Uhr dann der Zimmerservice und hat das Bett für die Nacht vorbereitet. das war wirklich ein toller Service. Man kommt müde und erschöpft vom Pool und dann sieht das Bett plötzlich so aus:

Nicht zu sehen sind die Hausschuhe die auf einem weißen Tuch direkt vor dem Bett standen. Außerdem lag jeden tag ein Glückstein auf dem Kopfkissen. Das war so ein wunderbares Gefühl. So wie früher als die Mutter einem das Bett gerichtet hatte.
Natürlich gabs noch mehr zu Essen. Ich zeige nur ein paar besonders dekorative Teile:


   
Kleine Süßigkeiten zum Espresso in Eza Village
und die tollen Zuckerwürfel zum Espresso:
 
Daraus könnte man glatt ein Layout für eine Karte machen:
flüsterweiß, vanille und packpapierbraun auf anthrazit.............

Keine Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Impressum

Soweit nicht anders angegeben, stammen die Texte und Bilder von mir. Ohne meine schriftliche Erlaubnis dürfen sie nicht verwendet werden! Irene Wendlandt, Lehmkuhlenweg 7, 29439 Lüchow. Ich widerspreche jeglicher Weitergabe oder kommerzieller Nutzung meiner Daten!Mit dem Urteil vom 12. Mai 1998 hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch die Ausbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat.Dies kann - so das LG - nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert - was ich hiermit mache.Sollte ich auf meinem Blog Copyright oder Urheberrechte verletzt haben, bitte ich um Mitteilung. Dann werde ich die Grafiken, Texte oder dergleichen umgehend entfernen.